Neue Dampfanlage spart jährlich 1.350.000 kg CO2

» Übersicht der Projektdaten und CO2 Einsparungen

Top Clean hat sich seit Jahren dem Umweltschutz verschrieben. Bereits in den vergangenen Jahren hatten wir erfolgreich in Energieeinsparmaßnahmen zur Wasseraufbereitung investiert. Um den Nachhaltigkeitsgedanken weiter voranzutreiben, haben wir uns am neuen Betriebsstandort in Lohberg für den Umstieg auf eine klimaneutrale Wärmegewinnung aus Biomasse entschieden. So sparen wir bis zu 1.350.000 kg Kohlenstoffdioxid pro Jahr.

Seit 2014 wird die Energie für Dampf und Wärme in Lohberg aus Holzpellets (ENplus A2) gewonnen. Die Biomasse-Feuerung der Prozessdampfanlage versorgt die Betriebsstätte mit 3.000 kg Sattdampf pro Stunde.

Neben der Reinigungs- und Trocknungsstraßen beheizt die Abwärme aus der Rostkühlung zudem unsere Büroräume. Dies steigert nicht nur Effizienz der Dampfanlage, sondern spart Brennstoffkosten und weitere Emissionen ein.

Die Anlage ist inkl. Economiser und Rauchgasreinigung in einem mobilen Kesselhaus - der Klimaschutzzentrale -untergebracht. Die zweistöckige Stahleinhausung ist vollständig begehbar und inkl. Kamin und Pelletsilo im Außenbereich der Wäscherei aufgestellt.

Mit einer Biomasse-Dampfanlage verfolgt das Familienunternehmen nun konsequent den eingeschlagenen Weg von Umweltschutz durch nachhaltiges Wirtschaften und bleibt auch in Zukunft wettbewerbsfähig.

Helmut Pongratz
Geschäftsleitung

Melanie Weiß
Büro/Verkauf

Nicole Holzapfel
Büro

Denise Frisch
Buchhaltung

Wir sind für Sie da